Martin Martin - Martinus ex Martinis
Dorf Organisation Wirtschaft Veranstaltungen Vereine Kultur Aktuell Suchen
 

Otras persunas
Andere Personen

Istorgia survista
Geschichte, Überblick

Istorgia, crolologia
Geschichte, Chro-
nologische Übersicht

Glista dals silvicultuors daspö il 1893
Förster ab 1893

Glista dals magisters
Liste der Dorflehrer

Glista dals ravarendas daspö il 1545
Pfarrer ab 1545

Glista dals capos
Gemeindepräsidenten ab 1911

Nat: 1619 a Sent
Mort: 31 mai 1668 a Ramosch

Da la vita da Martin Martin as saja fich pac. Ravarenda da Ramosch dal 1644 - 1668. Bap da Joan Martinus. La plü cuntschainta ouvra es la "Canzun davart la libertat da nossas 3 Ligias". Las 16 strofas da quatter lingias rapreschaintan il patos ed il spiert dal pövel da l'Engiadina Bassa chi's vaiva cumprà liber da la dependenza austriaca dal 1652. Seis figl Joan Martinus ha integrà la chanzun aint illa "Philomela" (1684).

La chanzun da la libertà ha fuormà dal 1952 la part centrala dal gö festiv da Men Rauch, preschantà a Scuol a chaschun dal 300avel anniversari da la liberaziun da l'Engiadina Bassa.

Otras ouvras ch‘el ha tradüt nu dan perdüttanza d‘ün grond talent litterar.

A tots pagiais & natiuns
Parta Deis oura da seis duns,
Mo'l principal ais cur Deis dâ
Ilg seis soinch plaed cun LIBERTAT.

Aur & argent ais ün thesaur,
Honuors dal muond ilg muond stem'aut.
Mo tot à quai sgür in vardat
Trapassa loensch la LIBERTAT.

Deutscher Text

Martinus ex Martinis wurde um 1619 in Sent geboren und verstarb am 31. Mai 1668 in Ramosch, wo er von 1644 bis zu seinem Tode als Pfarrer wirkte. Er war der Vater des bekannteren Joan Martinus, der ebenfalls in Ramosch als Pfarrer tätig war. Sein bekanntestes Werk ist die "Canzun davart la libertat da nossas 3 Ligias". In 16 Strophen wird mit grossem Pathos die kämpferische Haltung des Unterengadins dargestellt, das für die Unabhängigkeit von Österreich kämpfte und sich 1652 auch freikaufen konnte. Sein Sohn Joan Martinus hat das Lied in seiner "Phlilomela" (1684) integriert.

Anlässlich des Jubiläums "300 Jahre Unabhängigkeit des Unterengadins" war das Lied der Leitgedanke des Freilichtspiels von Men Rauch, das 1952 in Scuol aufgeführt wurde.