Organisaziun - Organisation
Landschaft Dorf Wirtschaft Veranstaltungen Vereine Kultur Aktuell Suchen

 

 

Sent war bis 31. Dezember 2014 eine autonome Gemeinde des Bezirks Inn, bzw. des Kreises Suot Tasna. Zum Kreis Suot Tasna gehörten auch die Gemeinden Scuol und Ftan. Im Jahr 2014 haben sich die Gemeinden Sent, Scuol, Ftan, Tarasp, Ardez und Guarda fusioniert. Ab 1. Januar 2015 sind die genannten Gemeinden Fraktionen der fusionierten Gemeinde Scuol. Alle, inklusiv Scuol, haben Anrecht auf einen Vertreter im Vorstand der Grossgemeinde. Die ganze Administration wickelt sich in Scuol ab, nur das Forstwesen befindet sich noch in Sent.
Die Schulen wurden nicht fusioniert: die Fraktion Sent hat eine eigene Primar-, Real- und Sekundarschule und einen eigenen Kindergarten. Das grosse Schulhaus in Saranschasch wurde 2014 restauriert und zum Teil umgebaut.

Ab 1. Januar 2016 gibt es in Graubünden keine Kreise und Bezirke mehr. Jetzt bilden die Gemeinden Samnaun, Valsot, Scuol, Zernez und Val Müstair die Region Engiadina Bassa - Val Müstair.
Auch die Regionalvereinigung Pro Engiadina Bassa (PEB) gibt es ab diesem Datum nicht mehr. Die vielfältigen Aufgaben bezüclich regionale Zusammenarbeit werden ab jetzt von der Region Engiadina Bassa - Val Müstair organisiert und ausgeführt.